Vai alla Home Page del Comune di Cento (Ferrara) Ritorna alla Home Page
Domenica, 28 Maggio 2017
Info in English Info auf Deutsch
carattere » Imposta la dimensione del carattere predefinita Imposta la dimensione del carattere grande Imposta la dimensione del carattere molto grande
 
Logo stampa

La Rocca

The Fortress

DieStadtburg wurde Ende des 14. Jh. auf Veranlassung des Bischofs von Bologna errichtet und sollte zunächst dazu dienen, das Streben der Einwohner nach Autonomie einzudämmen. In der Folgezeit
wurde sie mehrfach umgebaut, um sie den jeweilgen Erfordernissen der Militärarchitektur anzupassen und sie immer wieder neu gegen den Ansturm feindlicher Truppen zu rüsten.

Das heutige Erscheinungsbild geht noch weitgehend auf den Umbau zurück, den der Kardinal Giuliano della Rovere, der spätere Papst Julius II, 1483 in Auftrag gab. Nicht mehr vorhanden sind der Burggraben und die Zugbrücken der damaligen Zeit. Nachdem die Burg ihre ursprüngliche militärische Funktion verloren hatte, diente sie vor allem als Gefängnis für politische Häftlinge und Banditen.

Heute wird sie als Veranstaltungsort für Ausstellungen, kulturelle und gastronomische Events etc. genutzt.

Zugänglich in Begleitung

 
Suatue des Guercino

Auf dem Platz vor der Burg befand sich bis vor kurzem die Statue des Guercino, ein Werk des Bildhauers S. Galletti (1832-1904). Diese Statue ist nun an ihren ursprünglichen Aufstellungsort, Piazza Guercino, zurückversetzt worden.

 
Beata Vergine della Rocca

Santuario della Beata Vergine della Rocca
Die Wallfahrtskirche wurde 1609 erbaut und im Laufe des 19. Jh. neu errichtet. Im Innern befindet sich ein verehrtes Bild der "Hl. Jungfrau der Burg", ein Fresko von 1597, das aus einem Innenraum der nahen
Stadtburg entfernt wurde.
Aus der Nase der Madonna rinnt Blut, das nach einer Legende infolge einer Gotteslästerung ausgetreten sein soll.

Zugänglich in Begleitung

 
 
 
crediti | accessibilità