Vai alla Home Page del Comune di Cento (Ferrara) Ritorna alla Home Page
Giovedì, 30 Marzo 2017
Info in English Info auf Deutsch
carattere » Imposta la dimensione del carattere predefinita Imposta la dimensione del carattere grande Imposta la dimensione del carattere molto grande
 
Logo stampa

Die Kirchen: San Lorenzo, San Filippo Neri, San Pietro, San Sebastiano und San Rocco

San Lorenzo

Am Corso Guercino befinden sich zwei weitere Kirchen von großer historischer Bedeutung, in denen heute Kunstaustellungen, Konzerte
u.ä. stattfinden: San Lorenzo (1765-1773), eine ehemalige Kirche der Jesuiten, liegt an einem kleinen Vorplatz und ist an einer
konkaven, zweigeteilten Fassade zu erkennen. Über dem Hauptaltar befindet sich eine Kopie des Bildes "Das Martyrium des Hl. Laurentius" von Guercino. Zugänglich in Begleitung.

San Filippo Neri wurde 1680 errichtet und später mehrfach erweitert. Der Hauptaltar verfügt über eine schöne Dekoration aus Marmor, die 1753-54 nach Entwürfen von Ferdinando Galli Bibiena realisiert wurde. Nicht zugänglich.

 
Der Schutzengel von Matteo Loves in der Kirche San Rocco und San Sebastiano.

Chiesa di San Sebastiano e San Rocco
Diese Kirche wurde 1552 errichtet und 1764 und 1770 von dem Architekten P. A. Cavalieri umgebaut und erweitert. Durch die Arkaden an der Hauptfassade integriert sich das Gebäude perfekt in das Gesamtbild der Straße. Im Innern befinden sich neben einem Freskenzyklus im Oratorium von M. Cremonini (1603) einige kostbare Gemälde wie "Der Schutzengel" von Matteo Loves und "Kreuzigung mit den Hl. Rochus und Sebastian" (1578-80) von Orazio Lamberti.
Zugänglich in Begleitung.

Der Schutzengel von Matteo Loves in der Kirche San Rocco und San Sebastiano.

 

Chiesa di San Pietro
Die Kirche San Pietro ist eine der ältesten Kirchen der Stadt (14. Jh.), wurde aber mehrfach umgebaut (besonders Mitte des 19. Jh.). Sie verfügt aber über einige Werke von Malern des 17. Jh. aus dem Umfeld der Carracci (Lucio Massari: "Kreuzigung und Heilige") und des Guercino (Benedetto Zallone "Hl. Jungfrau mit den Hl. Bonaventura und Franziskus und der Spenderin" und Matteo Loves "Madonna mit Kind, Heiligen und Schutzengel").
Zugänglich in Begleitung

"Madonna des Hl. Lukas und die Hl. Gregor d.G., Paulus,Antonius d.G. und Sebastian" von Benedetto Zallone (1620 ca.) in der Kirche San Pietro.

 
 
 
crediti | accessibilità